3DS: Nintendo bietet bald auch eigene Speicherkarten an

18. November 2011 | 14:17 Geschrieben von : Keine Kommentare

Solltet ihr bei den Speicherkarten für den Nintendo 3DS nur auf Qualitätsware setzen wollen und dabei noch gewährleistet haben, dass die Karte auch zu 100 Prozent mit dem Handheld funktioniert, so könnt ihr nun aufatmen. Nintendo wird bald ‚eigene‘ Speicherkarten anbieten, wobei im Dezember erst einmal die Japaner beliefert werden – ein Termin für Europa steht noch nicht fest.

Und Nintendo trumpft auch gleich voll auf, statt einfach nur eine weitere 2-GB-Variante auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen wird nämlich Karten mit jeweils 8 GB oder 16 GB veröffentlichen, was mit Sicherheit für zahlreiche Downloads, 3D-Bilder und Musik reichen dürfte. Sinn macht das Ganze aber vor allem wegen der kommenden Möglichkeit, mit seinem 3DS auch 3D-Videos drehen zu können.

Ein Preis für die SD-Karten steht noch nicht fest, allerdings wird sich das Nintendo mit Sicherheit wieder gut bezahlen lassen. Zudem werden sie über ein offenes Preismodell verfügen, was also bedeutet, dass die Händler den Preis selbst bestimmen können. Wollt ihr nicht auf die Karten warten, dann steigt einfach auf Sandisk und Co. um. Die sind mindestens genauso gut.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • speicherkarte für nintendo
  • nintendo 3d preisvergleich
  • sandisk
  • speicherkarte für nintendo 3ds
  • 3ds news
  • nintendo 3ds news
  • nintendo 3d