Adventure Park jetzt auch auf Steam

12. November 2013 | 15:20 Geschrieben von : Keine Kommentare

Adventure-Park-coverDie Freizeitpark-Simulation Adventure Park von bitComposer Games und b-Alive, die sich am ehesten mit Rollercoaster Tycoon vergleichen lässt, ist aber sofort auch auf Steam erhältlich. Der Kostenpunkt liegt bei 29,99 Euro.

Und wie es sich für eine solche Simulation gehört, muss man in Adventure Park natürlich einen eigenen Freizeitpark managen und aufbauen. Um die Besucher zu begeistern, müssen verschiedene Attraktionen, Gebäude und andere Elemente errichtet werden. Ein erfolgreicher Adventure Park-Manager blickt aber nicht nur auf seine Gäste, sondern er wirft auch immer ein Auge auf die Finanzen. Der Service im Park und die Attraktionen müssen den ständig wachsenden Ansprüchen der Parkbesucher angepasst werden.

Durch mehr Komfort und eine große Vielfalt an Pflanzen und Accessoires steigert man die Begeisterung der Besucher und animiert sie so länger im Park zu bleiben. Nicht fehlen dürfen außerdem ein rasterloses Bausystem und das Terraforming-Tool, mit dem man den Park jederzeit nach eigenen Wünschen und Vorstellungen gestalten kann.

Darüber hinaus lässt sich wählen können, ob man die Kampagne oder ein freies Spiel auf acht verschiedenen Karten in Angriff nehmen möchte. Natürlich lassen sich auch Achterbahnen und etwa Attraktionen wie das Riesenrad und der Freefall Tower bauen. Dabei kann man sogar selbst in die gebauten Fahrgeschäfte einsteigen und durch den Park als Besucher spazieren. Währenddessen stellt man Personal ein, wie etwa Gärtner, und baut Verpflegungsstände und Souvenirgeschäfte.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • 60
  • Microsoft