astragon geht gegen Raubkopierer vor

6. Mai 2011 | 10:07 Geschrieben von : Keine Kommentare

Raubkopien bzw. illegale Kopien von Spielen sind ein sehr sensibles Thema und immer aktuell. Der Simulator-Spezialist astragon (Landwirtschafts-Simulator) geht in diesen Tagen besonders hart gegen Raubkopierer vor und kann bereits erste Erfolge verbuchen. Demnach verpflichteten sie erste Filesharer (Anbieter von illegalen Kopien, etwa durch Torrent) zur Unterzeichnung einer Unterlassungserklärung und zur Zahlung von mehr als 150.000 Euro.

Dirk Walner, Geschäftsführer astragon Software GmbH: „Mit dem Erfolg und der stetig ansteigenden Beliebtheit unserer Simulationen haben sich leider inzwischen auch viele Unverbesserliche gefunden, die glauben, aus unseren Produkten unter der Hand Kapitel schlagen zu können oder anderen Usern mit einem illegalen Download-Angebot einen Gefallen zu tun. Wir werden gegen diese Personen in Zukunft ausnahmslos vorgehen und über weitere Sicherungsmaßnahmen für unsere Produkte kurzfristig nachdenken. Dabei wird es für uns jedoch oberste Priorität sein, das eine Sicherungsmaßname nicht zu einer Gängelei des ehrlichen Käufers führt.“

Auch in Zukunft will astragon diesen Weg gehen und illegale Angebote konsequent verfolgen, um Raubkopierer etwa von Onlinefunktionen auszuschließen.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • torrent
  • landwirtschaftssimulator
  • astragon gegen raubkopierer
  • raubkopierer
  • landmaschinen simulator
  • unterlassungserklärung filesharing
  • raubkopie