Böses neues Jahr: astragon will für Gänsehaut sorgen

17. Dezember 2013 | 15:31 Geschrieben von : Keine Kommentare

böses-neues-jahr

Auch im nächsten Jahr wird astragon natürlich wieder Wimmbelbild-Abenteuer herausbringen und kündigte ein paar von diesen unter dem neuen Motto Böses neues Jahr an. Einen kleinen Überblick erhaltet ihr folgend. Alle Wimmbelbild-Spiele werden für den PC zum Preis von jeweils 9,99 Euro erscheinen.

Puppet Show: Ungewisses Schicksal (22.01.2014)

Erneut ist das Böse in die kleine Stadt Joyville zurückgekehrt! Der üble Schurke Cricks macht die einst friedlichen Straßen des Ortes unsicher und nun ist auch noch der geniale Puppenmacher Joyvilles verschwunden, der Jung und Alt stets mit seinen mechanischen Kreationen zu bezaubern wusste.

Reality Show: Fataler Dreh (22.01.2014)

Irgendetwas ist beim Dreh der TV-Sendung „Fright Reality Show“ gewaltig schief gegangen: Statt den neuesten Teilnehmer des Erfolgsprogramms nur zu erschrecken, endet dessen letzter Auftritt tödlich. Unfall oder Mord?

Shiver: Mondenhain (22.01.2014)

Nur einem einzigen Menschen ist es bisher gelungen, den Fluch der Werwolfsverwandlung zu lösen und die Essenz von Mensch und Tier wieder voneinander zu trennen. Doch dieser, der Arzt René Malot, verschwand vor vier Jahren spurlos. Nun macht sich sein Ziehsohn, ebenfalls ein passionierter Heiler, auf die gefahrvolle Suche nach seinem Mentor.

Haunted Hotel: Der Fall Charles Dexter Ward (29.01.2014)

Nie wäre Charles, der Bruder der Protagonistin, einfach so verreist ohne vorher Bescheid zu sagen. Doch nun ist er seit Tagen unauffindbar. Ein Päckchen, das Charles Kette enthält, führt die besorgte Schwester zu einem alten verfallenen Hotel inmitten eines menschenleeren Sumpfgebiets. Wer – oder was – ist für das Verschwinden des jungen Mannes verantwortlich?

Redemption Cemetery: Die Rettung der Verlorenen und Redemption Cemetery: Die Rettung der Verlorenen  – Collector’s Edition (05.02.2014)

Eine ganz alltägliche Fahrt mit der U-Bahn entpuppt sich als Beginn eines unfassbaren Abenteuers: Anders als an anderen Tagen entdeckt der müde Pendler kein bekanntes Gesicht in der Menge. Und auch die Strecke scheint an diesem Abend eine andere zu sein, als der übliche Nachhausweg. Doch wirklich beunruhigt ist der Fahrgast erst, als der Zug urplötzlich seine Endstation erreicht: Einen unheimlichen Friedhof – und auch die Mitfahrer wirken mit einem Mal alles andere als lebendig…

Vampire Legends: Die wahre Geschichte von Kisilova  (12.02.2014)

Ein ganzes Land befindet sich in heller Aufruhr: Seit kurzem sterben im kleinen serbischen Dörfchen Kisilova unweit der malerischen Donau reihenweise vormals kerngesunde Menschen. Um eine Massenpanik zu verhindern, schickt der König seinen besten Ermittler, um den unheimlichen Vorgängen in der Provinz auf den Grund zu gehen.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • böses neues jahr