Warning: Illegal string offset 'source1' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 121

Warning: Illegal string offset 'source2' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 122

Warning: Illegal string offset 'source3' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 123

Warning: Illegal string offset 'source4' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 124

Warning: Illegal string offset 'source5' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 125

Erhältlich für:

  • 3ds

Donkey Kong Country Returns 3D für Nintendo 3DS im Test / Review

22. Mai 2013 | 09:44 Geschrieben von : Keine Kommentare

Donkey-Kong-Country-Returns-3D_feature

Mit Donkey Kong Country Returns 3D bringt Nintendo das affenstarke Duo Donkey Kong und Diddy Kong auf den 3DS. Das Spiel selbst ist nicht neu, wurde es doch bereits vor einigen Jahren für die Nintendo Wii veröffentlicht und gilt seitdem als eines der schwersten Jump & Runs. Bei dem 3DS-Spiel handelt es sich also um eine Neuauflage, die laut Nintendo von Grund auf neu für den Handheld entwickelt wurde und einige Neuerungen bietet.

Doch worum geht es eigentlich in Donkey Kong Country Returns 3D? Die fiesen Tikis hypnotisieren alle Tiere im Dschungel und lassen diese Donkey Kongs Bananenvorräte stehlen. Das gefällt dem kultigen Affen natürlich nicht, weshalb er sich sein Eigentum zurückholen und den Bösewichten eins auf die Rübe geben will. Währenddessen wird man mit allerlei Gefahren konfrontiert – und das sind nicht nur die wilden Tiere des Dschungels. Auch Vulkane, Stürme und andere Katastrophen stellen sich Donkey Kong in den Weg.

1_3DS_Donkey-Kong-Country-Returns-3D_Screenshots_0002Am Spielprinzip hat sich im Grunde seit der Neunziger nichts geändert: in bester SNES-Manier springt ihr mit Donkey Kong durch die verschiedensten Gegenden in den insgesamt 9 unterschiedlichen Welten. Im Vergleich zur Wii-Version ist eine neue Welt mit acht neuen Level hinzugekommen, die allerdings nicht an die originalen Level herankommen und weniger abwechslungsreich und detailreich daherkommen. Man nimmt sie aber ganz klar gerne mit, auch wenn irgendwie der Biss fehlt. Während ihr durch die Level springt, verschiedenen Fallen ausweicht, den Gegnern eins auf die Mütze gebt, euch von Liane zu Liane schwingt, von Fässern durch die Luft katapultieren lasst, auf einem Nilpferd reitet, auf einen Wal reitet, mit der Lore über Schienen rauscht und ziemlich knackige Passagen meistern müsst, warten auf euch zahlreiche Items zum Einsammeln. Da wären unter anderen natürlich die Bananen, die  nahezu alle paar Meter auftauchen. Solltet ihr 100 Bananen einsammeln, erhaltet ihr einen zusätzlichen Ballon bzw. damit ein weiteres Leben. Unterdessen lassen sich ebenso Herzen für Lebensenergie, Bananenmünzen für den Shop, Puzzleteile für Belohnungen wie Bilder und Musik sowie KONG-Buchstaben für Trophäen-Level finden.

Die Bananenmünzen machen euch das Dschungelleben ein wenig einfacher, denn in Cranky Kongs Shop außerhalb des jeweiligen Levels könnt ihr euch verschiedene Items kaufen. Hier findet ihr im Vergleich zur Wii-Version einige neue Items, die vor allem dem sonst so ziemlich knackigen Schwierigkeitsgrad an den Kragen gehen. Ihr könnt anfangs wählen, ob ihr den originalen Modus der Wii-Version spielen wollt, was allerdings nur dann zu empfehlen ist, wenn ihr eine wirklich sehr knackige Herausforderung sucht und frustresistent seid.

Ansonsten habt ihr in der einfachen Version hauptsächlich mehr Herzen (drei Stück) zu Verfügung, wodurch Donkey Kong mehr Schaden einstecken kann. Und durch die neuen Items im Shop wird es noch einfacher, wie zum Beispiel durch den grünen Ballon, der euch vor den Fall in einen Abgrund rettet. Oder aber den Schutztrunk, mit dem ihr die Lore sowie das Raketenfass verstärkt und diese einen weiteren Treffer einstecken können. Und sollte auch der einfachere Modus für euch zu schwer sein, taucht bei zu vielem Scheitern die Möglichkeit auf, euch bis ans Levelende bringen zu lassen.

2_3DS_Donkey-Kong-Country-Returns-3D_Screenshots_0004

Wichtig sind außerdem die DK-Fässer, in denen Diddy Kong zu finden ist. Sobald ihr eines findet, schließt sich Diddy euch an, wodurch eure Energieleiste von drei auf sechs Herzen (im einfachen Modus) erweitert wird. Zudem könnt ihr mit Diddy im Gepäck für eine kurze Zeit durch das Fässer-Jetpack in der Luft schweben, was gerade für größere Abgründe von Vorteil ist. Aber auch länger auf dem Boden rollen kann Donkey Kong durch Diddys Hilfe, um so mehr Gegner zu überrollen.

Neu in der 3DS-Version ist zudem der lokale Modus, über den sich zwei 3DS-Konsolen verbinden lassen und man so das Spiel mit einem Freund zocken kann. Einziger Haken: neben einem 3DS muss der Freund ebenfalls Donkey Kong Country Returns 3DS besitzen.

 

Die technische Seite

7_3DS_Donkey-Kong-Country-Returns-3D_Screenshots_51Auch optisch macht Donkey Kong Country Returns 3D wirklich Spaß, muss im Vergleich zur Wii-Version aber ein paar Abstriche machen, die auf der anderen Seite nicht ins Gewicht fallen. Nur beim direkten Vergleich sieht man, dass die Texturen weniger Details besitzen und die Framerate halbiert wurde. Das ist mit Sicherheit dem 3D-Effekt geschuldet, schließlich benötigt der 3DS für dessen Darstellung ordentlich Power, weshalb man eben einige Abstriche in Kauf nehmen muss. Aber das ist zu verschmerzen. Der 3D-Effekt hingegen kann sich sehen lassen, bietet aber keinerlei Überraschungen oder Pop-outs. Witzig ist, wenn von Donkey Kong etwa eine Krabbe in Richtung Bildschirm fliegt. Mit 3D-Effekt wirkt das Hüpfspiel definitiv hübscher, vor allem wegen des Tiefeneffektes. Ansonsten sind viele kleine Details sind zu finden, zum Beispiel Pusteblumen, die nach einem beherzten Pusten Items freigeben können.

Was die Steuerung betrifft, so haben wir das Gefühl, dass diese im Vergleich zur Wii-Version nicht mehr ganz so knackig reagiert und etwas schwammig, jedoch keinesfalls unspielbar wirkt. Immerhin: das nervige Schütteln während einer Sprungeinlage, um eine Stampfattacke auszuführen oder zu rollen, entfällt komplett. Stattdessen genüg ein Tastendruck. Übrigens verzichteten die Entwickler darauf, die verschiedenen Fähigkeiten des 3DS zu verwenden, etwa Kamera, Neigungssensoren oder Touchscreen (mit Ausnahmen). Und ganz ehrlich: das ist gut so, denn man sollte derartige Dinge wirklich nur dann implementieren, wenn sie Sinn ergeben.  Natürlich bekommt ihr in dem Spiel auch wieder etwas auf die Ohren, darunter mit bekannten Melodien, die schon in den Neunzigern für schöne Gefühle sorgten. Gerade die typischen Ohrwürmer mit Wiedererkennungswert lassen aufhorchen. So muss das sein.

Was auf der technischen Seite etwas ungünstig ist, ist im Falle des normalen 3DS der kleine Bildschirm, sobald Donkey Kong in den Hintergrund hüpft und damit kleiner wird. Es ist teilweise schon manchmal anstrengend, den kleinen Figuren und Items im Hintergrund zu folgen. Besser wird es zwar auf dem 3DS XL, aber auch hier ist das noch längst nicht ideal. Technisch gesehen wäre es sicherlich machbar gewesen, in diesem Fall etwas mit der Kamera heranzuzoommen.

3_N3DS_Donkey-Kong-Country-Returns-3D_Screenshots_09

Fazit

Donkey Kong Country Returns 3D für den 3DS ist ein affenstarkes Abenteuer, das in keiner 3DS-Sammlung fehlen sollte. Wer das Spiel bereits auf der Wii gespielt hat, für den ist die Wiederspielbarkeit allerdings nicht sonderlich hoch, bekommt man hier inhaltlich doch nur acht neue Level. Und die reichen von der Qualität her nicht ganz an die Originale heran.

Was besonders positiv auffällt: Donkey Kong Country Returns 3D ist bei Bedarf nicht mehr so schwer wie das Wii-Original. Wer möchte, kann weiterhin eine enorm frustrierende und schwierige Herausforderung annehmen. Alle anderen wählen den neuen einfachen Modus und freuen sich nicht nur auf mehr Herzen, sondern auch auf neue Items, die das Spiel einfacher machen.

Solltet ihr also Lust auf ein neues Jump & Run haben, dann greift hier unbedingt zu. Entscheidet ihr euch für die Downloadversion, solltet ihr erst etwas Platz auf eurer Speicherkarte machen, schlägt das Spiel doch mit satten 17.693 Blöcken zu Buche, was in etwa 2,2 GB entspricht.

(Wichtige Info zum Bewertungssystem)

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • donkey kong counttry returns 3ds
  • 3 ds
  • nintendo
  • contry return spiel
  • donkey kong für nintendo 3ds
  • donkey kong 3ds test
  • donkey kong country review