DS, PSP und iPod Touch: Sättigung im Handheld-Markt?

8. Dezember 2010 | 11:00 Geschrieben von : Keine Kommentare

Sogenannte Handhelds (tragbare Konsolen), dazu zählen der Nintendo DS und die PSP, befinden sich laut dem bekannten Analysten Michael Pachter auf Talfahrt. Der Grund dafür ist, dass auf eine Sättigung des Handheld-Marktes zugesteuert wird. Immerhin würde man dies bereits beim DS sehen, bei dem die Verkaufszahlen stark zurückgehen.

Stattdessen drängt sich immer weiter der iPod Touch in den Mittelpunkt, der den Handheld-Markt so richtig aufmischt. Als Beispiel nannte Pachter Tetris. Das bekommt man auf dem iPod Touch für einen Dollar (bzw. Euro), auf dem DS würde man 20 Dollar zahlen. Somit sei die Entscheidung der Eltern, zu welchem Gerät sie greifen, nur logisch.

Der 3DS (erscheint März 2011) allerdings wird laut Pachter einen gewissen Erfolg erzielen und den Handheld-Markt besonders für die Spielehersteller erweitern. Was die PSP2 betrifft, die offiziell ja noch gar nicht angekündigt wurde, so bescheinigt er ihr bereits bei ihrer Veröffentlichung den Tod.

„[…] aber ich denke, dass sich diese Geräte in Schwierigkeiten befinden. Ich glaube wirklich, je mächtiger der iPod Touch wird, umso mehr kostenlose Spiele werden wir dort sehen“, sagte er abschließend.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)