Farmville gibt persönliche Daten weiter, auch von Freunden

19. Oktober 2010 | 08:57 Geschrieben von : Keine Kommentare

Das Facebook-Spiel Farmville, das sich am besten mit Farmerama vergleichen lässt, steht derzeit in der Kritik. Das Wall Street Journal berichtet darüber, dass die zehn beliebtesten Facebook-Anwendungen persönliche Daten der Spieler bzw. Anwender an mindestens 25 verschiedene Firmen schicken – darunter Marktforscher und auch Werbeunternehmen. Und all das ohne Erlaubnis, selbst gegen die Facebook-Vorgaben verstoßen damit die Entwickler.

Drei dieser Anwendungen, einschließlich Farmville, gehen sogar noch einen Schritt weiter: Sie geben einige Daten von Freunden weiter. Zwar soll es sich nur um die sogenannte Facebook ID handeln und echte Namen werden angeblich nicht weitergegeben, doch die Firmen können damit sämtliche Daten auslesen, selbst Bilder. Natürlich nur, sofern die Sicherheitseinstellungen des Nutzers nicht entsprechend angepasst wurden.

Wie ein Sprecher von Facebook mitteilte, geht man der Sache nun nach und möchte die Zugriffsmöglichkeiten auf die Daten „drastisch einschränken“.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)