Home Designer: Perfekt gestylte Zimmer – Test (DS)

7. Januar 2010 | 20:52 Geschrieben von : Keine Kommentare

Innenarchitektur ist ein Beruf, den vor allem Frauen sehr häufig ausüben. Es ist der Traum von Kreativität, ein Stückchen Unabhängigkeit und Handlungsfreiheit. Home Designer: Perfekt gestylte Zimmer gehört mit zu der Reihe Just 4 Girls und wurde exklusiv für den Nintendo DS entwickelt. Wie der Name bereits vermuten lässt, geht es natürlich um das Einrichten von Zimmern.

Wie bei so ziemlich allen Just 4 Girls-Spielen, darf auch eine Story nicht fehlen. Im Karriere-Modus erledigt ihr nach und nach einen Auftrag und müsst euch danach den kritischen Blicken der Kunden stellen. Eure beste Freundin namens Janice unterstützt euch dabei und gibt euch hilfreiche Tipps. Für unseren Geschmack manchmal doch etwas zu viele Hilfen, da das Handbuch selbst auch ausreicht. Am Anfang zeigt euch Janice die Grundlagen und führt euch etwas durch das Spiel.

homedesigner2

Das hat uns gefallen

So wird gespielt: Das gesamte Spielprinzip geht locker von der Hand und lässt euch schnelle Eingriffe vornehmen. Auf dem unteren Bildschirm wird ein Raster bzw. das entsprechende Zimmer von oben angezeigt. Das ist auch gleichzeitig eure Arbeitsfläche, denn dort können die Gegenstände, Möbel, Fenster und Türen je nach Belieben platziert werden. Das jeweilige Ergebnis lässt sich in 3D und in Echtzeit auf dem oberen Bildschirm betrachten. Klingt einfach, ist aber durchaus etwas tiefgründiger.

Die Gegenstände sind in verschiedene Kategorien eingeteilt, wie etwa Bett, Tisch, Stuhl oder Lampen. Durch ein gut strukturiertes Menü lassen sich die Gegenstände auswählen und auf dem Raster platzieren. Hier ist es allerdings so, dass jeder Gegenstand unterschiedlich viel Platz wegnimmt. Das sollte in jedem Fall mit einberechnet werden, damit man sich noch frei im Zimmer bewegen kann. Ihr könnt die Möbel aber nicht nur einfach so platzieren, sondern auch drehen. Einige nur in vier Richtungen, andere wiederum in acht Richtungen. Cool ist aber auch, dass manche Möbel etwas attraktiver gestaltet werden können. Da gibt es z.b. einfach nur einen Bilderrahmen, in den man dann sein Wunschmotiv einsetzen kann. Auf Betten darf sogar ein Kuscheltier gesetzt werden und Schreibtische können unter anderem mit einem Notebook oder auch Pinsel für künstlerisch begabte Kunden versehen werden.

Insgesamt wird das Zimmer in drei Gruppen eingeteilt. Einmal Decke, dann der Raum für Möbel und schließlich der Boden. Die Decke kann etwa mit Lampen bestückt oder mit den unterschiedlichsten Farben bepinselt werden. Auf dem Boden hingegen dürfen Teppische verlegt werden. Auf dem Touchscreen kann man jederzeit zwischen den drei Gruppen wechseln. Übrigens werden nach und nach die Objekte erst freigeschaltet, so dass ihr zu Beginn nicht auf alle Gegenstände Zugriff habt. Das macht natürlich gerade deshalb Sinn, um euch bei der Stange zu halten.

Drei Modis: Insgesamt stehen euch die drei Modis Karriere-Modus, Kreativ-Modus und der Einzug-Modus zur Verfügung. Karriere-Modus ist das Hauptstück des Spieles. Dort trefft ihr nach und nach auf verschiedene Kunden, die unterschiedliche Wünsche haben. Die müssen natürlich erfüllt werden. Wenn eine Kundin ihren Schreibtisch nahe am Fenster haben möchte, um das Ganze heller auszuleuchten, dürft ihr den Schreibtisch nicht in eine dunkle Ecke stellen. Merken müsst ihr euch deren Wünsche allerdings nicht, da ihr jederzeit auf eine Liste zurückgreifen könnt, die euch die Wünsche nochmals aufgelistet präsentiert und in der die bereits erledigten Wünsche abgehakt werden. Im Kreativ-Modus könnt ihr euch gehen lassen, müsst keine Wünsche erfüllen und auch keine Auflagen beachten. Hier könnt ihr nach Lust und Laune euer eigenes Zimmer umgesalten. Die selbst entworfenen Zimmer dürfen sogar zwischen euch und euren Freunden über den DS getauscht werden. Im Einzug-Modus ist es ähnlich wie in der Karriere, doch hier hat man etwas weniger Freiheiten. Der Grund: Die optimale Nutzung der Fläche des Raumes steht hier im Vordergrund.

homedesigner3

Das hat uns weniger gefallen

Wo sind die Namen?: Wie bereits erwähnt, werden Möbel oder sonstige Objekte ganz einfach aus einem übersichtlichen Menü gewählt. Das funktioniert auch alles wunderbar, doch ab und zu machten uns die kleinen Grafiken der Einrichtungsgegenstände einen Strich durch die Rechnung. Manchmal kann man sie gar nicht erkennen, so dass man nicht genau einschätzen kann, was das bestimmte Teil überhaupt darstellt. Was wir uns hier einfach gewünscht hätten, wäre ein Name des Gegenstandes. Kommode, Wickeltisch oder Bilderrahmen – ganz simpel, aber dennoch wirkungsvoll.

Fehler in Karriere: Es gab bei uns relativ zeitig am Anfang der Karriere einen Fehler, der kurios erscheint. Wir mussten einen Schreibtisch am Fenster platzieren, was zu eine der einfachsten Aufgaben gehört. Einen passenden Schreibtisch auswählen, ihn an die gewünschte Stelle platzieren und gegebenfalls noch mit einem Accessoire schmücken. Hier war es dann aber so, dass wir zwar diese Aufgabe erfüllten, sie jedoch nicht anerkannt wurde. Auch auf der Liste, die die Aufgaben anzeigt, wurde diese Aufgabe nicht abgehakt – und das, obwohl alle Kriterien erfüllt wurden.


Schlusswort

Home Designer: Perfekt gestylte Zimmer ist überraschend gut geworden und schon fast als Einrichtungsprogramm zu sehen. Zwar sind die Möglichkeiten begrenzt, doch wer viel Fantasie mitbringt, kann sich mit dem Spiel virtuell sein Zimmer einrichten und es später in die Realität übertragen. Abwechslung bekommt ihr zwar nicht viel, doch das ist bei der Art von Spiel auch nicht ausschlaggebend und möglich. Über 500 Objekte sind schon ziemlich üppig und lassen der Kreativität alle Freiheiten. Gefallen hat uns auch die Möglichkeit, dass die Kamerafunktion des Nintendo DSi genutzt wird. Ihr könnt dadurch ein Foto schießen und es als Bild an die Wand hängen. Kreative Mädels kommen um Home Designer: Perfekt gestylte Zimmer nicht herum.

Das Spiel könnte interessant sein für: Kreative Mädels, Hobby-Innenarchitektinnen

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • nintendo ds home designer codes?
  • Codes für Home designer - perfekt gestylte zimmer Nintendo DS
  • nds home designer codes
  • Just for Girls Home Designer ds download
  • codes nds home designer
  • Home Designer - Perfekt gestylte Zimmer code
  • foto designer zimmer