Initiative „Spielen Verbindet“ auf der gamescom

3. August 2010 | 10:45 Geschrieben von : Keine Kommentare

Vom 18. bis zum 22. August 2010 findet in Köln zum zweiten Mal die Spielemesse gamescom statt, auf der die Besucher die neuesten Spiele antesten dürfen. Wie bereits im Vorjahr, wird auch wieder die Initiative „Spielen Verbindet“ auf der gamescom vertreten sein – nämlich im sogenannten gamesCompetence-Bereich, der sich explizit an Eltern, Lehrer und Pädagogen richtet.

„Auf der Messe ist „Spielen Verbindet“ mit einem Info-Counter am Eingang des gamesCompetence-Bereichs in Halle 8 vertreten und lotst Eltern, Lehrer und Gamer zu den Angeboten und Veranstaltungen der Edutainment-Area.“

„Eltern-LANs, Machinima-Workshops oder eine Scream-Box mit Schöpfung des persönlichen Avatars – Eltern und Pädagogen, die auf der gamescom Neuland betreten, finden im gamesCompetence-Bereich einen leichten Einstieg in die faszinierende Welt der Games. Aber auch Gamer, die ihre Eltern hier abgeben, finden spannende Mitmachaktionen, Quizes und Gewinnspiele, bei denen sie ihr Wissen unter Beweis stellen können. Damit ist gamesCompetence die ideale Plattform, um einen Familienbesuch auf der gamescom zu starten. “

„Im gamesCompetence-Bereich ist alles darauf ausgelegt, Spiele-Einsteigern die Welt der Games näher zu bringen. Das geht am besten, wenn man die Perspektive des Gamers einnimmt und selbst zum Controller greift, zum Beispiel bei den „Eltern-LANs“ der Bundeszentrale für politische Bildung oder des Instituts „Spielraum“. Hier können sich Eltern fernab kritischer Kinderaugen im Praxistest mit Computer- und Videospielen vertraut machen. Daneben steht ein breites Angebot zu Themen wie Jugendschutz und Medienkompetenz auf dem Programm. Besucher erhalten Informationen und Ratschläge aus erster Hand, zum Beispiel von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) oder dem Deutschen Kinderschutzbund. Wer noch tiefer in die Materie einsteigen oder sich mit  Kollegen austauschen möchte, kann den kostenfreien gamescom congress besuchen.“

„„Spielen-Verbindet“ lotst Interessierte in den Wochen vor der gamescom sowie auf der Messe selbst durch das gesamte gamesCompetence-Angebot. Im aktuellen Top-Thema stellt die Initiative auf der Internet-Seite www.spielen.verbindet.de eine Auswahl der Programmhighlights vor: das Jugendforum NRW, die USK, die Bundeszentrale für politische Bildung und den gamescom congress. Darüber hinaus findet sich eine detaillierte Liste aller bislang gemeldeter Aussteller des gamesCompetence-Bereichs. Die Seite wird bis zur Messe kontinuierlich aktualisiert, zum Beispiel um die Programmpunkte auf der gamescom-Bühne oder die Rubrik „Jobs & Karriere“.“

Initiative „Spielen Verbindet“
„„Spielen Verbindet“ ist eine Initiative der deutschen Spieleindustrie. Ziel von „Spielen Verbindet“ ist die Förderung des öffentlichen Diskurses über Computer- und Videospiele. Die Ratgeber- und Wissensplattform www.spielen-verbindet.de bietet Erziehungsberechtigten, Spielefans und Pädagogen umfangreiches Informationsmaterial zu den Themen Jugendschutz, Medienkompetenz und Spielkultur.“

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • workshops zum thema apps, casual games
  • "gamescom congress"