J4G: A Girl’s World – Test (DS)

7. Januar 2010 | 20:50 Geschrieben von : Keine Kommentare

J4G: A Girl’s World ist ein weiteres Spiel aus der bekannten Just 4 Girls-Reihe und wurde exklusiv für den Nintendo DS entwickelt. Und da das Kürzel „J4G“ mit im Titel ist, muss es natürlich irgendetwas mit Just 4 Girls zu tun haben. Das Just 4 Girl-Logo wird von einer jungen Dame geschmückt, die braunes Haar und ein pinkes Kleid trägt. Genau dieses Mädchen namens Samantha steht in dem Spiel im Mittelpunkt und wird von euch gesteuert. Alternativ könnt ihr auch Luisa oder Charlotta übernehmen.

In J4G: A Girl’s World geht es um die alltäglichen Probleme eines jungen Teenagers. Da sind die Eltern, die natürlich immer nur das Beste für ihren Schützling möchten, dann gibt es noch den großen Bruder, der die kleine Schwester mit Aufgaben malträtiert und selbstverständlich die erste große Liebe, die einige Hindernisse in Kauf nehmen muss. Für Teenager-Stress ist also gesorgt.

just4girls1

Das hat uns gefallen

Aufgaben und drei Mädels: Im Grunde spielt sich J4G: A Girl’s World fast wie ein kleines Rollenspiel. Ihr erhaltet von den verschiedensten Charakteren Aufgaben, die euch im Spiel weiterbringen. Erledigt ihr diese Aufgaben, verdient ihr Geld. Auch ziemlich cool ist, dass ihr die Charaktere von der Seite anquatschen und ein Thema für die Konversation auswählen könnt. Leider findet das Gespräch nicht in Echtzeit statt, sondern je nachdem, ob eurem Gegenüber das Thema gefällt oder nicht gefällt, hagelt es Beziehungswerte. Die Beziehungswerte sind dafür gut, dass man etwa neue Minijobs oder neue Aufgaben freischaltet. Diese bringen euch letztendlich wieder mehr Geld ein. Was besonders heraussticht, sind die drei unterschiedlichen Geschichten. Wie bereits erwähnt, könnt ihr drei verschiedene Mädels übernehmen, die je eine andere Hintergrundgeschichte besitzen und miteinander irgendwie verknüpft sind.

Charakterwerte: Auch sehr gefallen haben uns die Charakterwerte, die für den Spielfluss sehr hilfreich sein können. Da gibt es die Schönheit, die Energie, die Fitness, die Familie, den Charme und das Wohlgefühl. Nehmen wir uns doch mal den Charakterwert Schönheit daher. Die Schönheit wird durch Schminken oder auch Duschen erhöht und lässt euch positiver auf eure Umwelt wirken. Dadurch habt ihr einige Vorteile in der Spielewelt. Bei der Fitness ist es zum Beispiel so, dass sie die Laufgeschwindigkeit erhöht. Regelmäßges Sporttreiben sollte also im Tagesablauf mit drin stehen. Und überhaupt existiert zu jedem Charakterwert auch die Möglicheit, diesen durch verschiedene Aktivitäten zu erhöhen.

Ein paar Minispiele: Immerhin gibt es zur Abwechslung mehrere Minispiele, wobei einige sogar im Multiplayer gespielt werden dürfen – das wären „Tick It“, „Inlineskaten“ und „Tanzen.“ Aber auch „Servieren“, „Sortieren“, „Tai Chi Chuan“, „Schminken“ und „Babysitten“ bereichern den sonst so eintönigen Ablauf. Die meisten dieser Minispiele sind selbsterklärend. Da eine jüngere Zielgruppe angestrebt wird, sind die Minispiele sehr simpel und leicht gehalten. Ältere Spieler werden gähnend einschlafen.

Das hat uns weniger gefallen

Schlechte technische Umsetzung: Das Grauen hat einen Namen. Die Steuerung und die Kamera sind so schlecht umgesetzt worden, dass die Zielgruppe damit nicht nur Probleme haben, sondern auch viel Frust ansetzen wird. Gesteuert wird wahlweise per Touchscreen oder mit dem digitalen Steuerkreuz. Oftmals reagiert die Spielfigur nicht und steuert sich sehr hakelig und träge. Die Kamera lässt sich an verschiedenen Punkten nicht mehr drehen, wie etwa nahe an Wänden, was den Nachteil hat, dass man nicht den gesamten Raum einsehen kann. Bevor man einen Raum betritt, löst sich die Türe auf und man kann hineinsehen. Allerdings nur bis zu einer bestimmten Stelle. Das Ganze gestaltet sich als sehr unübersichtlich. Grafisch wird die komplette Umgebung in 3D dargstellt. Auch wenn die technischen Möglichkeiten des Nintendo DS stark begrenzt sind, so hätten die Entwickler doch mehr herausholen können. Objekte und Figuren wirken zu groß.

Babysitten: Ab und zu kommt es auch zum Babysitten. Allerdings dürft ihr hier keinen Baby-Simulator erwarten, sondern ein weiteres Minispiel. Das Ganze ist mit der Zeit sehr nervig. In einem Kinderzimmer, das in 2D-Optik erstrahlt und von oben gezeigt wird, finden sich ein oder mehrere Babys zusammen. Das Baby krappelt von alleine durch das Spielzimmer und ist auf der Suche nach interessanten Dingen, die ihm Spaß bereiten könnten. Zufällig tauchen auf dem „Spielfeld“ Trinkfläschchen, Teddybären oder auch gefährliche Gegenstände auf, wie etwa Scheren. Hier muss man das Baby immer wieder in eine Bahn lenken, damit es zu seinem gewünschten Spielzeug kommt oder dass es nicht gegen einen gefährlichen Gegenstand krappelt. Das erste Mal ist das Spiel noch spaßig, doch sobald mehrere Babys auf dem Bildschirm zu sehen sind, artet das Ganze in Stress aus. Man sollte hier beachten, dass das Spiel für eine jüngere Zielgruppe ausgelegt ist. Das Blöde ist, dass es nicht immer optional ist.


just4girls2


Schlusswort

J4G: A Girl’s World ist zwar gut gemeint, doch bei der Umsetzung hapert es ganz gewaltig. Besonders Kamera und Steuerung vermiesen ein angenehmes Spielvergnügen, was bei einem Videospiel ein No Go ist. Hinzu kommt, dass es keinerlei Abwechslung bietet und man bis auf eine für junge Mädels durchaus interessante Geschichte keine großartige Spieltiefe erwarten darf. Sehr cool aber sind die verschiedenen Geschichten der drei Mädels, die miteinander verknüpft sind. Dadurch schnellt der Wiederspielbarkeitswert in eine recht angenehme Höhe. Falls ihr an J4G: A Girl’s World interessiert seid, empfehlen wir erst einen Blick auf My Boyfriend: Verliebt in einen Star. Das ist vom Prinzip her in etwa identisch, bietet aber letztendlich den meisten Spielspaß. Auch dazu findet ihr bei uns einen entsprechenden Test.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • just for girls a girls world kompletlösung
  • 3d mania girls of world war
  • J4G: A Girl's World (DS) Tests dowladen
  • cars 2
  • ds spiele haare
  • j4g a girl's world lösung
  • lösungen word for girl