astragon Software hat mit Jewel Quest Mysteries IV: Das Orakel von Ur einen Mix aus Match-3- und Wimmelbild-Spiel mit malerischen Szenen für den PC angekündigt.

Mesopotamien, fast 2.000 Jahre vor Christus: Der Spieler wird in eine längst vergessene Epoche zurück versetzt. Die Götter schenkten dem Volk damals neun magische Objekte, durch welche sie zu den Menschen sprechen konnten. Diese wurden leider durch zahlreiche Kriege nach und nach zerstört oder gingen verloren, alle – bis auf das Orakel von Ur.

Boston, 1939: Die Archäologin Emma erhält ein Telegramm ihres Ehemanns Rupert. Dieser bittet sie bei der Suche nach dem verlorenen Orakel von Ur um Hilfe. Emma reist dafür in den Orient, wo sie nicht nur auf Rupert, sondern auch unerwartet auf ihren Ex-Freund Sebastian trifft, was selbstverständlich für einige Spannungen sorgt. Zusammen mit ihrem Kontaktmann Mutaib macht sich die Archäologin auf den Weg zur Ausgrabungsstätte.

Jewel Quest Mysteries IV: Das Orakel von Ur ist ab dem 09.01.2013 zum empfohlenen Verkaufspreis von 9,99€ (UVP) im Handel erhältlich.

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.