Koelnmesse: „gamescom findet selbstverständlich statt“

11. August 2010 | 17:14 Geschrieben von : Keine Kommentare

Gestern berichteten verschiedene Medien über eine mögliche Zwangsräumung der Spielemesse gamescom, die in der nächsten Woche in Köln startet. Hintergrund ist ein Rechtsstreit zwischen der Stadt Köln und den Immobilienfonds. Köln verkaufte 2004 Jahren einen Teil des Messegeländes, auf dem heute einige Hallen und das Verwaltungsgebäude der Koelnmesse stehen.

Wie die Koelnmesse gegenüber GamesMarkt bestätigte, wird die gamescom „natürlich stattfinden“. Die Medienberichten waren einfach nur „Fehlinterpretationen der Sachlage und gehen völlig an der Realität vorbei.“

Messe-Geschäftsführer Oliver P. Kuhrt: „Selbstverständlich findet die gamescom statt! Medienberichte, die das in Frage stellen, basieren auf Fehlinterpretationen der Sachlage und gehen völlig an der Realität vorbei. Die ganze Stadt Köln freut sich bereits auf den Start am kommenden Mittwoch, die Aufbauarbeiten in den Hallen laufen bereits auf Hochtouren und die Stände nehmen langsam Form an. Erfreulich ist insbesondere, dass die gamescom im Vergleich zur starken Premiere sowohl noch etwas größer als auch noch internationaler wird. Aktuelle Zahlen werden wir morgen im Rahmen unserer Wirtschafts-Pressekonferenz bekanntgeben können.“

BIU-Geschäftsführer Olaf Wolters sagte gegenüber GamesMarkt: „Wir befürchten in keiner Weise eine Beeinträchtigung unserer Branchenmesse gamescom durch die Rechtsstreitigkeiten zwischen Stadt Köln, Koelnmesse und dem Immobilienfonds. Eine Absage oder Behinderung unserer Branchenmesse würde unweigerlich beträchtliche Schadensersatzforderungen auslösen. Ein etwaiges Haftungsrisiko in Millionenhöhe würde keine der beteiligten Parteien angesichts der offenkundig komplexen Rechtslage eingehen. Insofern werden die Streitigkeiten eher im Hintergrund weitergehen und keine Auswirkung auf das operative Messegeschäft haben. Uns sind übrigens auch noch keine Befürchtungen von Ausstellerseite bekannt. Innerhalb unserer Mitgliedschaft rechnen jedenfalls alle mit einer erfolgreichen gamescom 2010.“

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)