Warning: Illegal string offset 'source1' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 121

Warning: Illegal string offset 'source2' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 122

Warning: Illegal string offset 'source3' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 123

Warning: Illegal string offset 'source4' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 124

Warning: Illegal string offset 'source5' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 125

Mega- und Weiterentwicklungen von Pokémon aus Pokémon X und Pokémon Y

16. September 2013 | 09:00 Geschrieben von : Keine Kommentare

Vor Kurzem wurde bekannt gegeben, dass Mewtu die Mega-Entwicklung beherrscht, mit der bestimmte Pokémon während den Kämpfen in Pokémon X und Pokémon Y eine äußerst mächtige Verwandlung durchführen können. Nun stellt sich heraus, dass Mewtu eine Mega-Entwicklung zu Mega-Mewtu X oder Mega-Mewtu Y durchführen kann, je nachdem, welchen Mega-Stein es trägt – Mewtunit X oder Mewtunit Y. Bei dem zuvor angekündigten Mega-Mewtu handelt es sich in Wirklichkeit um Mega-Mewtu Y; Mega-Mewtu X wurde nun zum ersten Mal vorgestellt.

Die Spieler können Mewtunit X in Pokémon X erhalten und mit Mewtu eine Mega-Entwicklung zu Mega-Mewtu X durchführen, wodurch es zusätzlich zu seinem Psycho-Typ noch den Kampf-Typ annimmt. In Pokémon Y können die Spieler Mewtu mit dem Mewtunit Y eine Mega-Entwicklung zu Mega-Mewtu Y durchführen lassen, dessen Spezial-Angriffs-Wert signifikant ansteigt. Beide Editionen erscheinen weltweit am 12. Oktober 2013 für Systeme der Nintendo 3DS-Familie.

Knakrack, ein ohnehin schon starkes Pokémon vom Typ Drache und Boden, kann in Pokémon X und Pokémon Y eine Mega-Entwicklung zu Mega-Knakrack durchführen. Die gesteigerte Energie, die bei seiner Mega-Entwicklung freigesetzt wird, verwandelt die Arme von Mega-Knakrack in riesige Klingen. Sein Angriffs- und Spezial-Angriffs-Wert sind nach der Mega-Entwicklung drastisch erhöht, sodass seine Drachen-Attacke Drachenklaue besonders mächtig ausfällt.

Weiterentwicklungen von Igamaro, Fynx und Froxy enthüllt

Seit die Starter-Pokémon vor einiger Zeit zum ersten Mal vorgestellt wurden, diskutieren die Pokémon-Fans, für welches der drei sie sich am Anfang von Pokémon X und Pokémon Y entscheiden werden – Igamaro, Fynx oder Froxy. Jetzt können die Spieler zum ersten Mal einen Blick auf die Weiterentwicklungen des Trios werfen, und zwar in einem Trailer mit Spielszenen, der auf Pokemon.de/XY veröffentlicht wurde.

  • Wenn Igamaro sich zu Igastarnish entwickelt, werden die Stacheln auf seinem Körper noch härter, sodass es selbst den Zusammenprall mit einem Lastwagen übersteht, ohne zurückzuschrecken. Sein harter Panzer wehrt Attacken ab, während es mit seinen spitzen Stacheln zurückschlägt. Das sanftmütige Spitzpanzer-Pokémon fängt von sich aus keine Kämpfe an, aber wenn es angegriffen wird, weiß es sich zu wehren! Es kann die Boden-Attacke Lehmschuss erlernen, die Zielen Schaden zufügt und ihre Initiative senkt. Diese Attacke ist sehr effektiv gegen Feuer-Pokémon, die normalerweise schwierige Gegner für Pflanzen-Pokémon wie Igastarnish darstellen.
  • Rutena ist die Weiterentwicklung von Fynx, dem Feuer-Pokémon der Kategorie Fuchs. Den Spielern wird nicht entgehen, dass Rutena einen Zweig in seinem Schweif stecken hat. Fynx knabbert gerne an kleinen Ästen, doch Rutena hat dafür eine andere Verwendung. Der Zweig hat eine beruhigende Wirkung auf Rutena und manchmal kommt er auch im Kampf zum Einsatz, nachdem er durch etwas Reibung in Brand gesetzt wurde. Rutena kann die Psycho-Attacke Psychoschock erlernen, eine Spezial-Attacke, die allerdings physischen Schaden verursacht. Die  Höhe  des Schadens hängt vom Verteidigungs-Wert des Gegners ab. Es empfiehlt sich, Psychoschock vor allem bei Gegnern mit einem hohen Spezial-Verteidigungs-Wert einzusetzen.
  • Froxy hat sagenhafte Sprungfähigkeiten, die sogar noch besser werden, wenn es sich zu Amphizel entwickelt. Dieses Blubbfrosch-Pokémon kann in Windeseile einen 600 Meter hohen Turm erklimmen und entkommt seinen Feinden, indem es Decken entlanghüpft oder in Bäume springt. Amphizel kann die Flug-Attacke Sprungfeder erlernen, mit welcher der Anwender in der ersten Runde in die Luft springt, um in der zweiten Runde anzugreifen. Sprungfeder ist sehr effektiv gegen Pflanzen-Pokémon, die oft eine Herausforderung für Wasser-Pokémon wie Amphizel darstellen.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • casua baum
  • pokemon x
  • pokemon x y
  • Pokemon y-Megaentwicklung
  • rutena und fenexis x y
  • entwicklungen bei pokemon x y
  • der wasser starter in pokemon x y