Warning: Illegal string offset 'source1' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 121

Warning: Illegal string offset 'source2' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 122

Warning: Illegal string offset 'source3' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 123

Warning: Illegal string offset 'source4' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 124

Warning: Illegal string offset 'source5' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 125

Erhältlich für:

  • 3ds

New Super Mario Bros. 2 für Nintendo 3DS im Test

16. August 2012 | 21:06 Geschrieben von : Keine Kommentare

Der dicke Klempner Mario ist wieder zurück und hüpft mit New Super Mario Bros. 2 das erste Mal in 2D auf den Nintendo 3DS. Wie der Name schon sagt, handelt es sich im Grunde um eine Art Nachfolger des 2006 für den DS erschienenen New Super Mario Bros. Für Mario-Fans definitiv wieder etwas Abwechslung, auch wenn bereits drei Mario Spiele mit Super Mario 3D Land, Mario Kart 7 und Mario Tennis Open für den 3D-Handheld erschienen.

Denn New Super Mario Bros. 2 bringt die typische 2D-Jump&Run-Kost erstmals auf den 3D-Bildschirm und bietet dabei Elemente, die aus New Super Mario Bros., New Super Mario Bros. Wii und aber auch Super Mario World stammen. Entwickelt wurde New Super Mario Bros. 2 dabei diesmal aber nicht vom Original-Mario-Team, sondern von jüngeren Entwicklern. Das merkt man dem Spiel auch ein wenig an, denn obwohl sehr spaßige und abwechslungsreiche Elemente zum Tragen kommen, so lässt es dann doch die Kreativität von Shigeru Miyamoto und Co. vermissen.

Die Geschichte kennt jeder: Prinzessin Peach wird entführt und Mario und Luigi müssen sie aus den Klauen von Bowser befreien.  Nach einem kurzen Abspann geht es auch schon los, die berühmte Welt 1 – 1 wird gestartet und gibt euch erstmals einen Blick auf die Grafik und in die Spielmechanik. Von der Grafik her orientiert sich das Spiel mehr an die Wii-Variante, hübsch anzusehen und wie von einem Mario-Spiel gewohnt kunterbunt.

Am besten gefallen hat mir dabei der 3D-Effekt. Der ist kaum auffällig, lässt aber dennoch ein schön plastisches Gefühl herüberkommen. Besonders der Hintergrund harmoniert mit dem 3D-Effekt am besten zusammen. Je höher ihr den 3D-Effekt nämlich stellt, desto verschwommener wird der Hintergrund. Das sieht einfach nur fantastisch aus. Solltet ihr den 3D-Effekt deaktivieren, so ist der Hintergrund klar und deutlich zu erkennen. Hier kommt es dann auf den persönlichen Geschmack an, durch den verschwommenen Hintergrund aber rückt Marios Abenteuer mehr in den Vordergrund. Beim Sound hört ihr die typischen Marioklänge, allerdings muss man auch betonen, dass man sich in diesem Bereich wieder zu sehr bei den Vorgängern bedient hat und nur leicht veränderte Melodien in die Ohren lässt. Das ist besonders schade, da man neue Ohrwürmer vergeblich sucht.

Fangen wir bei der Spielmechanik an, dem wohl wichtigsten Element eines Mario-Spieles. Ihr könnt in den Optionen selbst bestimmen, ob ihr lieber mit Y Rennen und mit B Springen oder ganz klassisch im Game-Boy-Stil mit B Rennen und A Springen wollt.  Mario lässt sich äußerst direkt und präzise steuern, so wie man es von Nintendo gewohnt ist. Geübte Spieler können auch wieder ordentlich Geschwindigkeit aufnehmen und durch die Levels sprinten, das Spielgefühl ist nach wie vor einmalig. Dabei habt ihr übrigens noch die Wahl, ob ihr mit dem Schiebepad oder mit dem Steuerkreuz spielen wollt. Ich empfehle das Steuerkreuz, da das Schiebepad für 2D-Jump&-Runs, besonders Mario-Titel, nicht unbedingt ausgelegt ist.

Ansonsten finden sich die typischen Mario-Fähigkeiten in New Super Mario Bros. 2 wieder. Zum Beispiel die Stampfattacke, Röhren betreten, Feuerblumen nutzen, mit dem Marderhund-Kostüm (Achtung, kein Waschbärkostüm) fliegen, schwimmen und vieles mehr. Da bleibt nun die Frage, was denn wirklich neu ist. Bietet New Super Mario Bros. 2 ein neues Feature, mit dem es sich von allen anderen Mario-Spielen unterscheidet? Die Antwort: ja, das bietet es. New Super Mario Bros. 2 baut auf dem Prinzip des Münzensammelns auf. Noch nie war das Sammeln von Münzen in einem Mario-Spiel wichtiger. Bislang war es ja eher so, dass man die Münzen sammelte, um nach 100 Stück ein Leben (oder auch 1UP) zu erhalten – nicht mehr und nicht weniger, sieht man mal von der Jagd nach Punkten ab.

Bei New Super Mario Bros. 2 dreht sich aber alles um die goldenen Prachtstücke. Nintendo hat insgesamt 1 Million Goldmünzen in das Spiel gesteckt und will damit erreichen, dass die Spielzeit gestreckt wird und die Spieler 1 Million Goldmünzen sammeln. Eine Anzeige informiert euch ständig darüber, wie viele Münzen auf eurem Konto verweilen. Die Idee, 1 Million Goldmünzen in ein Mariospiel zu bringen, gab es bei Nintendo schon seit Jahren. Doch nun hat man dies erstmals umgesetzt. Goldmünzen regnet es tatsächlich am laufenden Band, wodurch der Schwierigkeitsgrad deutlich geringer ausfällt. Denn durch das hohe Münzenaufkommen bekommt ihr ständig Leben. Ich hatte nach dem ersten Durchspielen rund 140 Leben, was schon eine ganze Menge ist.

Jedenfalls werdet ihr keine Goldmünzennot haben. Unter anderem sorgen dafür neue Items, wie der Goldfeuerball, mit dem man beispielsweise Blöcke in Münzen verwandeln kann. Auch neu sind Goldringe, die die Gegner in Gold verwandeln. Sobald die Gegner in Gold verwandelt wurden, lassen sie Goldmünzen hinter sich fallen. Außerdem neu ist der Goldblock, mit dem sich Mario in einen Goldblock verwandelt bzw. mit einem Goldblock auf seinem Kopf durch die Gegend springt. Dadurch sammeln sich auch eine ganze Menge an Goldmünzen an. Goldmünzen hier, Goldmünzen da, das Prinzip dahinter ist tatsächlich äußerst spaßig und motiviert ungemein. Diesmal nimmt man auch gerne jede einzelne Goldmünze mit, nur um sein virtuelles Konto aufzubessern.

Passend zu dem Fokus mit den Goldmünzen, gibt es auch den neuen Modus Goldrausch, der sich zum ersten Mal dann freischaltet, sobald ihr die erste Welt geschafft habt. Der Goldrausch-Modus ist die zweite große Motivation, New Super Mario Bros. 2 immer wieder in die Hände zu nehmen und mit Mario ein paar Levels zu spielen. In dem Modus werden via Zufall drei Levels ausgesucht, die ihr nacheinander absolvieren müsst. Klingt nicht sonderlich spektakulär, doch ihr habt nur ein Leben zur Verfügung. Solltet ihr das verbrauchen und Mario in die ewigen Jagdgründe schicken, so hat sich das Ganze dann auch erledigt. Der Goldrausch-Modus ist schon wieder mehr für die hartgesottenen Spieler gedacht, wobei ihr nebenbei natürlich noch einen Rekord aufstellen und aufgestellte Rekorde knacken müsst. Via Streetpass lassen sich die Rekorde anderer Spieler holen – und sobald ihr einen der Rekorde geknackt habt, regnet es Extramünzen.

Doch das war noch nicht alles, es existiert noch eine dritte große Motivation, die vor allem Fans von Super Mario World kennen dürften. In New Super Mario Bros. 2 gibt es unzählig viele Geheimwege zu entdecken, die euch an neue Orte führen. Das können neue Levels, Pilshäuser oder gar neue Welten sein. Über 80 Levels gilt es zu meistern – und bis ihr wirklich alles entdeckt habt, vergeht eine ganze Weile. Zusätzlich könnt ihr auch wieder die bekannten Sternmünzen einsammeln, die mit dem ersten DS-Ableger eingeführt wurden. Insgesamt drei davon lassen sich in jedem Level finden und schalten je nach Wunsch weitere Abzweigungen bzw. Levels frei. Solltet ihr auf Sternmünzenjagd gehen, so wird der Schwierigkeitsgrad dadurch enorm gesteigert.

Manche Sternmünzen lassen sich direkt auf dem Weg in Richtung Levelende entdecken, andere wiederum sind leicht bis teilweise doch schwer versteckt. Sollte euch der Schwierigkeitsgrad allgemein etwas zu hoch sein oder ihr kommt einfach nicht weiter, dann gibt es wieder den goldenen Marderhund-Anzug, der euch unverwundbar macht und euch auch die schwierigsten Passagen bestehen lässt. Der Anzug wurde das erste Mal mit Super Mario 3D Land eingeführt und kam offenbar gut an. Er taucht aber erst dann auf, wenn man zu häufig in einem Level gestorben ist.

Auch sehr cool: New Super Mario Bros. 2 bietet einen Multiplayer-Modus, bei dem ihr mit einem Freund die Levels gemeinsam erkunden könnt. Voraussetzung ist aber hier, dass jeder einen Nintendo 3DS mit dem Spiel besitzt. Wir konnten den Multiplayer leider noch nicht testen, da uns Nintendo nur ein Exemplar von New Super Mario Bros. 2 hat zukommen lassen. Die gezeigten Szenen aber sahen bislang schon sehr vielversprechend aus.

Bevor ich aber zum Fazit komme, möchte ich noch etwas auf die Levels eingehen. Eingangs hatte ich bereits erwähnt, dass auch Elemente aus Super Mario World zum Einsatz kommen und habe dabei die versteckten Geheimnisse angegeben. Es gibt aber noch viel mehr aus Super Mario World zu entdecken, wie etwa die Gegner: ihr dürft euch auf eine Rückkehr der verrückten Koopalinge freuen, die euch in den Schlössern an den Kragen wollen und jeweils unterschiedliche Fähigkeiten besitzen. Ebenso trifft man wieder auf die sogenannten Reznor in kleineren Festungen. Auch hier stehen sie auf einer sich drehenden Plattform und spucken Feuerbälle, während der Unterboden langsam nachgibt und man mit Mario ordentlich zu tun hat – zumindest in den späteren Levels.

Aber auch das Klettern an Gittern wurde aus Super Mario World übernommen, während Mario an das Gitter schlagen kann, um die auf der anderen Seite entlangkletternden Koopas herunterzustoßen. Ganz so kreativ aber, wie bei Super Mario World, zeigt man sich dann doch nicht, denn dort konnte man mit Mario zum Beispiel auch auf die andere Seite des Gitters wechseln. Solche kleinen Dinge fehlen häufig, sind aber dennoch hin und wieder zu finden. Und sogar die auf einer Wolke schwebenden Lakitus lassen sich blicken.

Das Leveldesign ist sehr ansprechend, manchmal auch verwinkelt und Mario-typisch. Es kommen einige sehr erfrischende Elemente zum Einsatz, die wir euch aber an dieser Stelle nicht näher nennen wollen, um die Überraschung nicht zu verderben.

Fazit

New Super Mario Bros. 2 hinterlässt einen winzigen Beigeschmack, der bei Mario-Fans nicht sofort weggehen möchte. Denn das Spiel lässt doch etwas an Kreativität vermissen und fühlt sich mehr wie eine Erweiterung von New Super Mario Bros. und New Super Mario Bros. Wii und weniger wie ein brandneues Spiel an. Das sollte nun aber nicht auf die Goldwaage gelegt werden, im wahrsten Sinne des Wortes, denn Mario fühlt sich wie eh und je an. Neue Levels sorgen für den bekannten Spielspaß und die Spielmechanik funktioniert auch nach all den Jahren noch hervorragend.

Was New Super Mario Bros. 2 von seinen Vorgängern unterscheidet und damit tatsächlich Motivation pur verleiht, ist das Hauptthema: Goldmünzen sammeln. Man mag es kaum glauben, aber der Drang, 1 Million Goldmünzen zu sammeln, ist da und wird auch gerne ausgelebt. Hinzu kommen noch die vielen Geheimnisse und versteckten Wege sowie der Multiplayer-Modus und der neue Goldrausch-Modus. Insgesamt sind das drei bis vier Faktoren, die wirklich motivieren, sich auch länger mit dem Spiel zu beschäftigen. Beim letzten Jahr erschienenen Super Mario 3D Land fehlte da ja dann etwas die Motivation – das hat Nintendo mit New Super Mario Bros. 2 deutlich besser drauf.

Für alte Hasen wird ebenso wie für Neueinsteiger einiges geboten. Der Schwierigkeitsgrad ist allgemein eher im unteren Bereich anzusiedeln, während das Sammeln von Sternenmünzen und der Goldrausch-Modus auch die hartgesottenen Spieler zufriedenstellen sollte. Einsteiger werden nicht überfordert und Schritt für Schritt herangeführt sowie optional auch unterstützt.

Alles in allem bietet New Super Mario Bros. 2 nicht unbedingt das kreativste und abwechslungsreichste Klempner-Abenteuer, darf sich aber mindestens einen Platz in den Top 10 der Mario-Jump&Runs sichern.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • mario ssspiele
  • mario bros 2 3ds welt 6
  • 3ds new
  • super mario bros 2 test
  • super mario brothers 2
  • mario spiele für 3ds
  • super mario bros 3 mania