Nintendo 3DS: Nintendo schiebt einen Riegel davor

18. Januar 2011 | 12:37 Geschrieben von : Keine Kommentare

Einige von euch, die sich gerne Spiele aus anderen Ländern importieren, werden beim im März 2011 erscheinenden Nintendo 3DS ein Problem haben. Wie Nintendo jetzt nämlich offiziell bestätigte, wird der Nintendo 3DS mit einem sogenannten Region Lock ausgestattet sein. Dadurch kann man auf einem europäischen Nintendo 3DS auch nur europäische Spiele spielen, nicht aber Spiele aus Japan oder gar Amerika.

Nintendo sagt dazu: „Der Nintendo 3DS ist in drei Versionen erhältlich: Japanisch, amerikanisch und europäisch/australisch. Nintendo entwickelte verschiedene Versionen des Nintendo 3DS, um unterschiedliche Sprachen, Alterseinstufungserfordernisse und Kontrollfunktionen für Eltern zu berücksichtigen, aber auch, um sicherzustellen, dass lokalen Gesetzen entsprochen wird.“

„Ebenso bietet der Nintendo 3DS Netzwerk-Dienste an, die speziell an jede Region angepasst sind. Zusätzlich wollen wir unseren Nutzern das bestmögliche Spielerlebnis gewährleisten. Es besteht die Möglichkeit, dass 3DS-Spiele aus einer Region nicht richtig auf dem 3DS einer anderen Region funktionieren.“

„Auf jeder Nintendo-3DS-Hardware und –Software-Verpackung werden daher Hinweise abgebildet sein. Im Zweifelsfall empfiehlt Nintendo, dass man nur Nintendo-3DS-Software in der Region kauft, in der man auch das Nintendo-3DS-System gekauft hat.“

Setlsam ist hier durchaus die Aussage, dass die Spiele „nicht richtig funktionieren“ könnten. Normalerweise funktionieren internationale Spiele bei einem Region Lock nie. Wieviel der Nintendo 3DS kosten und wann er erscheinen wird, können wir euch morgen sagen.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • nintendo 3ds kontrollfunktion für eltern