Nintendo 3DS: Weltweite Engpässe zu erwarten

22. Januar 2011 | 16:31 Geschrieben von : Ein Kommentar

Gestern berichteten wir ja erst, dass die Japaner bereits Schlange stehen, um den Nintendo 3DS vorzubestellen. Der Hintergrund: Nintendo liefert einfach zu wenig Geräte aus, so dass man um eine Vorbestellung nicht herumkommt.

Identisch ist es auch in Europa. Wie gestern nämlich bekannt wurde, wird Nintendo nur 900.000 Nintendo 3DS zum Start in ganz Europa ausliefern. Das ist sehr wenig, zumal Deutschland vielleicht maximal zwischen 150.000 und 200.000 Geräte bekommen dürfte – wenn überhaupt. Es ist also zu erwarten, dass wenn man sein Exemplar nicht vorbestellt, man durchaus ein paar Wochen warten muss, bis der 3DS bei den Händlern wieder auf Lager.

Ähnliches spielte sich ja bereits bei der Wii ab, wo auch einige Händler mit Liefrengpäsen zu kämpfen hatten. Die Vorbestellungen laufen schon seit wenigen Tagen, unter anderem bei Amazon und GameStop.

Erscheinen wird der Nintendo 3DS am 25. März 2011 zu einem Preis von knapp 250 Euro – ohne Spiel. Wir hoffen, dass wir uns ein, zwei Exemplare sichern können, um euch rechtzeitig Tests anbieten zu können.

1 Kommentar Antworte

  1. KeineAhnung
    22. Januar 2011

    Ich werde ihn mir morgen früh bestellen.
    Ich hoffe das ich ihn noch rechtzeitig bekomme ^_^

    Ich freu mich schon auf eure tests und erwarte den 3DS mit voller vorfreude *grins*

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)