Warning: Illegal string offset 'source1' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 121

Warning: Illegal string offset 'source2' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 122

Warning: Illegal string offset 'source3' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 123

Warning: Illegal string offset 'source4' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 124

Warning: Illegal string offset 'source5' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 125

Pokémon X und Pokémon Y: das Abenteuer beginnt in Escissia

17. Juni 2013 | 09:00 Geschrieben von : Keine Kommentare

Sobald man sich in Pokémon X und Pokémon Y entschieden hat, ob man lieber in die Rolle eines männlichen oder eines weiblichen Trainers schlüpfen möchte, beginnt das Abenteuer von Pokémon X und Pokémon Y in Escissia. Tritt der Spieler vor die Tür seines Hauses, in das er vor kurzem eingezogen ist, begegnet er bald vier neuen Freunden, die ihn auf seiner Reise durch Kalos begleiten werden. Diese vier – Sannah, Tierno, Trovato und Serena (bei männlichem Trainer) beziehungsweise Kalem (bei weiblichem Trainer) – zeichnen sich durch ihre jeweilige, unverwechselbare Persönlichkeit aus:

  • Sannah ist ein unglaublich energiegeladenes Mädchen, das sich in dieses Abenteuer stürzt, um herauszufinden, was das Leben für es bereithält. Sannah ist freundlich und kontaktfreudig und allem Neuen gegenüber sehr aufgeschlossen.
  • Der starke, gutmütige und zugleich leichtfüßige Tierno ist ein begnadeter Tänzer, der sich nichts sehnlicher wünscht, als mit seinen Pokémon eine Tanztruppe auf die Beine zu stellen. Im Kampf mangelt es ihm jedoch manchmal an Aufmerksamkeit, da er ständig auf der Suche nach neuen Tanzschritten für die eigene Choreographie ist und ihn die Bewegungen der gegnerischen Pokémon bisweilen doch sehr ablenken.
  • Neugier und Wissensdurst treiben Trovato fast magisch dazu an, die Welt um sich herum zu erkunden. Er ist ein äußerst fähiger und eifriger Schüler, der sich gerne mit anderen misst. Daher verwundert es kaum, dass er danach strebt, seinen Pokédex als Erster zu vervollständigen.
  • Bei Serena beziehungsweise Kalem handelt es sich um das Nachbarskind des Protagonisten. Diese Spielfigur hegt den Wunsch, ein starker Pokémon-Trainer zu werden, und so geht sie auf große Reise, um diesen Traum zu verwirklichen.

Triff Viola, die Arenaleiterin von Nouvaria City

Viola, die erste Arenaleiterin, der die Spieler bei ihrem Abenteuer begegnen werden, steht der Arena von Nouvaria City vor, einer beschaulichen Stadt, die für ihren großen Springbrunnen und die zu einer Verschnaufpause einladenden Parkbänke bekannt ist. Von Viola erfahren die Spieler zum ersten Mal durch die Begegnung mit ihrer älteren Schwester Alba, die als Journalistin bei einem Verlagshaus in Illumina City angestellt ist. Sie betont, dass Viola sich stets über Besucher ihrer Arena in Nouvaria City freue. Viola, die neben ihrer Arenaleitertätigkeit ihrem Beruf als Fotografin im Bereich der Pokémon-Fotografie nachgeht, leitet eine Arena, deren Inneres gänzlich aus spinnwebenähnlichen Fäden gefertigt ist, die nahezu schwerelos in der Dunkelheit zu schweben scheinen. Die Spieler müssen einen sicheren Weg über die Fäden hin zu Viola finden und werden von dieser im Gegenzug mit nützlichen Ratschlägen belohnt, wenn sie gegen sie kämpfen.

Überdies wurden noch weitere noch nie zuvor gesehene Pokémon, denen die Spieler in Kalos begegnen können, der Öffentlichkeit vorgestellt. Ein erster Eindruck davon, wie sie sich im Kampf schlagen, kann auf der YouTube-Seite von Pokémon unter folgendem Link gewonnen werden: http://www.youtube.com/pokemonoffiziell

  • Leufeo ist ein junges, ungestümes Pokémon, das in seiner heißblütigen Art stets auf einen Kampf erpicht ist. Als Feuer- und Normal-Pokémon glüht Leufeos rote Mähne in der Hitze des Gefechts auf, wobei die Intensität zunimmt, je stärker der Gegner ist. Mit Kampfgebrüll beherrscht Leufeo eine neue Normal-Attacke aus Pokémon X und Pokémon Y, die sich gegen starke Gegner als nützlich erweist, da sie diese einschüchtert und deren Angriffs- und Spezial-Angriffs-Wert senkt.
  • Gemeinsam mit Feelinara gibt Flabébé, welches sich an eine Blume heftet, die es unmittelbar nach seiner Geburt auswählt und um die es sich sein ganzes Leben lang kümmert, seinen Einstand als Pokémon vom Typ Fee. In freier Wildbahn können Spieler verschiedenen Flabébé begegnen, die Blumen unterschiedlicher Farbe tragen. Flabébé ist imstande, seiner Blume ganz besondere Kräfte zu entlocken, die es im Kampf zur Verstärkung seiner Attacken einsetzt. Flabébé beherrscht Feenbrise, eine Attacke vom Typ Fee, durch die Gegner mit einem Windstoß angegriffen werden. Sie ist erstmalig in Pokémon X und Pokémon Y zu bestaunen. Wie alle Feen-Attacken ist auch Feenbrise äußerst effektiv gegen Drachen-Pokémon.
  • Wenn Pokémon sich entwickeln, nehmen sie neue Formen an und erlernen neue Attacken. In Pokémon X und Pokémon Y wird das Käfer-Pokémon Purmel erstmals anzutreffen sein. Es beherrscht Fadenschuss, eine Käfer-Attacke, welche die Initiative gegnerischer Pokémon senkt, und entwickelt sich später zu Puponcho, einem weiteren Käfer-Pokémon, dessen solider und fellbewachsener Körper es vor halbherzigen Angriffen schützt. Der Einsatz der Normal-Attacke Schutzschild zu Beginn einer Runde schützt Puponcho vor Angriffen in jener Runde. Bei Purmels letzter Entwicklungsstufe handelt es sich um das bereits zu einem früheren Zeitpunkt vorgestellte Pokémon Vivillon, welches den Typen Käfer und Flug angehört. Es heißt, es verberge sich ein Geheimnis hinter dem farbenfrohen Muster auf seinen Flügeln, die es dazu verwendet, Puder zu verstreuen oder während eines Kampfes mit starkem Wind anzugreifen. Vivillon kann Käfertrutz erlernen, eine Käfer-Attacke, die den Spezial-Angriff aller gegnerischen Pokémon senkt, die von ihr getroffen werden. Die Attacke fügt somit nicht nur gegnerischen Pokémon Schaden zu, sondern verringert zudem den möglichen Schaden durch bestimmte Attacken, die Vivillon während eines Kampfes einstecken muss.

 

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • pokemon x
  • pokemon
  • pokemon y
  • pokemon x news
  • pokemon x und y
  • pokemon x y
  • pokemon x und y feelinara