Pudding Panic: Ausgezeichneter Pudding auf gruseliger Fahrt

5. Oktober 2012 | 09:00 Geschrieben von : Keine Kommentare

Rechtzeitig zu Halloween kommt die kleine Götterspeise aus der Berliner Games-Schmiede „kunst-stoff“ nun auf den Verkaufstisch. J. Jitters, seines Zeichens ängstlicher Wackelpudding, ist auf großer Mission. Aus Versehen verirrt in der Geisterbahn, muss er seinen Weg hinausfinden und den Bewohnern des Schienenlabyrinths gehörig das große Zittern lehren. Ständig im Kampf gegen wütende Hexen, rostige Ritter und Maden schießende Totenköpfe, stetig herausgefordert durch sich verändernde Wegstrecken und neue, kniffelige Hindernisse. „Pudding Panic“ ist ab heute im Handel erhältlich.

Die Waffen eines Puddings
Geisterlachen dröhnt durch die mondhelle Nacht. Eulen rufen und in den Kesseln brodeln bizarre Kreaturen. Ein Schienenlabyrinth versperrt dem Besucher der Geisterbahn den Weg zum erlösenden Ausgang. Ausgerechnet hierhin hat sich der kleine J. Jitters verirrt. Der Spieler begibt sich in die Rolle des sympathischen grünen Wackelpuddings und muss seinen Weg aus der Jahrmarktsattraktion herauspuzzeln: Schienen manipulieren, Gegenstände einsammeln und sich den Kontrahenten mutig stellen. Ein Arsenal an Hilfsmitteln steht ihm dabei zur Verfügung. Ob die Aufziehratte „Rat Race“ oder die Schlangentröte „Viper Punch“ – der kleine Pudding jagt den Gespenstern gehörig Schrecken ein.

Puzzeln mit Hindernissen
In 48 Leveln, verteilt auf 4 humorvoll animierte 3DWelten wie dem Black Forest oder den Sleepy Graves, erkämpft sich die Götterspeise ihren Weg bis zu den starken Endgegnern. Unterstützt wird das Ganze durch eine gespenstische Soundkulisse, Geisterlachen und Tafelklavier inklusive. In „Pudding Panic“ werden gekonnt Puzzles mit Action und Nervenkitzel verknüpft – der Spieler braucht Strategie und Geschick.

Ein ausgezeichneter Pudding
Für das innovative Gameplay und das herausragende Design der Spieleentwickler
„kunst-stoff“ bekam „Pudding Panic“ bereits den Deutschen Computerspielpreis 2012, den RedDot Design Award 2011 und den Deutschen Entwicklerpreis 2011 überreicht. Das pädagogische Fachpublikum des Kindersoftwarepreises TOMMI 2011 wurde genauso zum Liebhaber der Götterspeise wie die Experten von Mobile XP und Pocket Gamer, die J. Jitters gleich Gold verliehen und mit den jeweiligen Awards prämierten. „Pudding Panic“ wurde so zum weltweiten Bestseller, der vor allem und nicht zuletzt die Spielecommunity durchweg begeisterte. Metacritic setzte das Spiel unter anderem auf Platz 5 der besten iPhone-Games des Jahres 2011. Jetzt stellt sich J. Jitters auch auf PC und MAC dem gruseligen Ritt in der Geisterbahn.

Kurzinfos:
• PC und MAC
• Ab 5 Jahren
• EAN: 4036473001431
• Preis: 9,99€
• In Deutsch

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • pudding panic review