Erhältlich für:

  • iphone

Pumpkin Jumpin für iPhone Test

25. Oktober 2011 | 10:30 Geschrieben von : Keine Kommentare

Während mehrere Entwickler passend zur Halloween-Zeit ihren Spielen Updates verpassen, um das ein oder andere Halloween-Level bereitzustellen, veröffentlichte Entwickler Springwald Software mit Pumpkin Jumpin ein Spiel, in dem es komplett um düster angehauchte Schauplätze geht. Pumpkin Jumpin ist ab sofort für das iPhone, den iPod Touch, das iPad und aber auch Android-Geräte und für Windows Phone erhältlich. Im Apple Store kostet das Spiel 79 Cent, im Android Market und Windows Marketplace hingegen 99 Cent.

In Pumpkin Jumpin schlüpft ihr in die Rolle des Kürbis Jack, der sich springend durch die Levels bewegt, um schließlich zum magischen Zaubertrank zu gelangen. Währenddessen sollte Jack seine drei Kürbis-Freunde mit einsammeln, die sich verstreut in den Levels befinden. Das generelle Ziel ist es also, Jack zum magischen Zaubertrank zu dirigieren, während man optional die drei anderen Kürbisse aufnehmen kann. Man sollte allerdings möglichst immer versuchen, allen drei Kürbissen einen Besuch abzustatten, da man weitere Szenen nur mit einer bestimmten Anzahl an Kürbissen freischalten kann.

Insgesamt gibt es drei Szenen mit jeweils 20 Levels – ihr bekommt für 79 bzw. 99 Cent 60 Levels, was ganz ordentlich ist. Weitere Levels sollen dann mit der Zeit via Update kostenlos nachgeliefert werden. Wann das allerdings soweit sein wird, ist noch ungewiss. Die Rede ist aber von „bald“.

Das Besondere an Pumpkin Jumpin ist, dass ihr nicht direkt Jack steuert, sondern stattdessen mit der Umgebung interagiert. Jack kennt immer nur einen Weg und springt ständig auf und ab in eine Richtung. Daher müsst ihr zum Beispiel Kisten so platzieren, dass er nicht mehr weiterkommt und in die andere Richtung springen muss. Oder aber ihr platziert Kerzen, mit denen Jack Auftrieb bekommt und eine Ebene höher gelangt. Währenddessen muss auf Hindernisse geachtet werden, wie etwa Löcher oder auch violette, schleimartige Monster.

Die ersten Levels sind noch ganz einfach, spätestens aber in Szene 2 wird es ziemlich knifflig. Ständig ist ein Zusammenspiel mit Kerzen, Kisten und vielleicht sogar noch automatischen Aufzügen gefragt, während das Monster das hin und wieder ein Level unsicher macht und ein oder zwei klaffende Löcher Jack verschlingen wollen.

Es ist teilweise wirklich nicht ganz einfach und man muss schon ein wenig probieren, bis man den besten Weg für sich gefunden hat. Sobald ihr übrigens die Kisten und Kerzen an einen beliebigen Ort platziert habt, könnt ihr diese immer wieder neu platzieren, auch wenn Jack bereits springend unterwegs ist. Das ist in einigen Levels auch nötig, wenn etwa nur zwei Kisten vorhanden sind, ihr aber Jack in eine andere Richtung springen lassen wollt und dabei noch eine Art Übergang bauen müsst.

Dadurch erfordert Pumpkin Jumpin nicht nur Hirnschmalz, sondern auch Fingerfertigkeit und eine schnelle Reaktion. Aber auch ein gewisses Zeitgefühl ist gefragt. Auch wenn ihr Pumpkin Jumpin durchgespielt habt, könnt ihr die jeweiligen Levels immer wieder spielen und euch verbessern, um auf Punktejagd zu gehen. Was uns zudem sehr gut gefällt, sind die knuffigen Animationen der Kürbisse und der Monster.

Schlusswort

Pumpkin Jumpin ist ein nettes Spiel für zwischendurch, das passend zur Halloween-Zeit auch noch das richtige Thema bietet. Vom Schwierigkeitsgrad her richtet es sich vor allem in der ersten Szene an Anfänger bzw. auch jüngere Leute – später dann aber verlangt es einiges an Fingerfertigkeit und geschicktes Vorgehen. Für 79 bzw. 99 Cent solltet ihr euch Pumpkin Jumpin definitiv holen, die knuffigen Kürbisse könnten zum Kult werden.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • windows phone
  • spiel für zwischendurch
  • pumpkin jumpin iphone
  • halloween kürbis
  • iphone
  • pumpkin
  • http://www.casualmania.de/pumpkin-jumpin-fur-iphone-test/9079