Ratgeber: Die wichtigsten Spiele-Fachbegriffe

RSS 2.0 Geschrieben von : Keine Kommentare

Was ist eine App? Wozu braucht man einen Cheat? Und was ist eine Firmware? Fachbegriffe im Bereich Technik und vor allem bei Videospielen können schon manchmal ganz viele Fragezeichen über dem Kopf entstehen lassen. An dieser Stelle wollen wir euch die wichtigsten Begriffe kurz erklären und werden daher in unregelmäßigen Abständen die Liste ergänzen.

A

Account

Ein Account ist die Bezeichnung für ein Benutzerkonto, das in der Regel kostenlos zu erstellen ist und über das man Zugriff auf verschiedene Funktionen erhält. Ein Account wird beispielsweise bei nahezu allen Online-Spielen benötigt, allen voran bei Facebook-Spielen. Hier dient das Facebook-Benutzerkonto als Account, über den man sich identifiziert und worüber Spielfortschritte gespeichert werden.

Anti-Aliasing

Dahinter steckt der deutsche „Begriff Kantenglättung“. Dadurch werden im Grunde die Kanten im Spiel geglättet, so dass der typische Treppcheneffekt bzw. die Treppchenbildung an Objektkanten eingedämmt wird. Die Spiele wirken mit Anti-Aliasing meist deutlich „runder“ und auch das „Kantenflimmern“ wird reduziert.

App

Als App bezeichnet man ganz einfach ein Programm oder auch Spiel, der Begriff kommt hauptsächlich bei Smartphones bzw. Handys zum Einsatz, darunter etwa dem iPhone. App ist die Abkürzung vom englischen Application, was übersetzt Anwendung heißt.

Avatar

Ein Avatar ist zumeist ein vom Spieler erschaffener virtueller Charakter, der den Spieler in der virtuellen Welt repräsentiert. Das muss aber nicht zwingend ein menschlicher Charakter sein, dabei kann es sich auch um Fantasiewesen oder gar ein herkömmliches Bild handeln. Manchmal verfügt der Avatar über bestimmte Eigenschaften und Eigenheiten, die der Spieler vorher festlegt.

B

Beta

Sollte sich ein Spiel noch im Beta-Stadium befinden, ist es noch nicht fertig, allerdings bereits teilweise spielbar. Entwickler veröffentlichen manchmal Beta-Versionen von Spielen, die den Spielern kostenlos zur Verfügung stehen. Dadurch dass das unfertige Spiel mehreren Testern bzw. Spielern zugänglich gemacht wird, ist die Wahrscheinlichkeit größer, Fehler zu finden und auszubessern.

Blu-ray

Blu-ray ist der Nachfolger der DVD und kann eine größere Datenmenge speichern. Die Blu-ray kommt unter anderem in der Playstation 3 zum Einsatz und ermöglicht hochauflösende Filme in HD sowie teilweise auch umfangreichere Spiele. Eine Blu-ray-(Disc) kann nur mit einem entsprechenden Abspielgerät verwendet werden (PlayStation 3, Blu-ray-Player) und funktioniert nicht mit einem DVD- bzw. CD-Laufwerk.

Browserspiel

Ein Browserspiel ist ein Spiel, das man nur im Browser spielt und somit weltweit Zugriff darauf hat. Unter anderem lässt sich ein Browserspiel also im Internet Explorer, Firefox, Opera, Mozilla usw. spielen. Browserspiele sind im Grundkern fast immer kostenlos, darunter fallen etwa Spiele wie Farmerama, Dark Orbit, Wurzelimperium, Ponyrama, usw.

Bug

Ein Bug ist ein Programm- bzw. Softwarefehler und bedeutet übersetzt Wanze, Insekt, Käfer. Ein Bug in einem Spiel kann zum Beispiel sein, wenn man durch einen Fehler oder eine bestimmte Aktion eine Mission nicht abschließen kann. Oder aber das Auto springt plötzlich wie ein Gummiball oder fährt durch eine Mauer, anstatt dort abzuprallen. Ein Bug kann mit einem Patch (siehe Begriff) behoben werden.

C

Casual

Casual oder auch Casualspiele bezeichnet die Art von Spielen, die leicht zugänglich sind. Daher spricht man auch von Spielen für Gelegenheitsspieler, die kaum regelmäßig Videospiele spielen und / oder eine kurzweilige Unterhaltung ohne langwierige Lernphase suchen.

Cheats

Cheat bedeutet übersetzt mogeln oder auch betrügen. Cheats können in Video- und Computerspielen eingesetzt werden, um beispielsweise die Gesundheit der Spielfigur dauerhaft zu erhöhen, um einen Level (siehe Begriff) vorzeitig als Sieger zu beenden oder auch höher zu springen. Cheats sind natürlich erlaubt, allerdings in Mehrspieler- bzw. Online-Spielen oftmals verboten. Setzt man in einem Online-Spiel einen Cheat ein und verschafft sich so gegenüber anderen Spielern unfairerweise einen Vorteil, kann das zu einem Rausschmiss aus dem Online-Spiel nach sich ziehen.

Community

Der Begriff Community kommt häufig bei Videospielen zum Einsatz und bedeutet Gemeinschaft. Eine Community von Spielern besteht aus Leuten, die gemeinsame Interessen haben, sich untereinander austauschen und auch organisiert in Spielen treffen.

Controller / Gamepad

Ein Controller bzw. ein Gamepad ist das Eingabegerät von Konsolen oder auch am PC. Darunter fallen neben den herkömmlichen Eingabegeräten (wie etwa Wiimote) auch Joysticks und Lenkräder. Mit Controllern steuert man also die Spiele.

E

E-Sport

E-Sport oder auch elektronischer Sport, ist der Wettkampf beim Spielen von Video- bzw. Computerspielen. E-Sport findet entweder online über das Internet statt oder auf einer entsprechenden Veranstaltung (Lan-Partys). Es gibt professionelle Spieler, sogenannte Pro-Gamer, die ihren Lebensunterhalt mit E-Sport verdienen. Es existieren auch verschiedene E-Sport-Ligen und Weltmeisterschaften.

F

Firmware

Die Firmware ist das Betriebssystem eines Gerätes bzw. einer Konsole. Sie bietet sämtliche Einstellungen und kann bei einigen Konsolen auch aktualisiert werden, um Fehler zu beheben und neue Funktionen einzubauen. Möglich ist dies bei Wii, Xbox 360, PlayStation 3, PSP und bei neueren Nintendo DS (ab DSi).

G

Gamer

Gamer kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt Spieler. Gamer wird häufig im Internet und bei Jugendlichen verwendet. Gaming heißt also spielen.

Genre

Ein Spiel ist nicht gleich ein Spiel. Jedes Spiel wird mindestens einem und oftmals auch mehreren Genre zugeordnet. Während zum Beispiel Super Mario ein Jump & Run (Hüpfspiel) ist, lässt sich Gran Turismo 5 als Rennspiel und aber auch als Simulation bezeichnen. Weitere Informationen zu den Spielegenre findet ihr in unserem gesonderten Artikel.

H

Handheld

Ein Handheld ist eine tragbare Konsole (siehe Begriff), die in erster Linie für das mobile Spielen gedacht ist. Der wohl bekannteste Handheld ist nach wie vor der Game Boy von Nintendo. Gleich danach folgt der Nintendo DS, den es in verschiedenen Ausführungen gibt – die neueste ist der 3DS. Aber auch die PSP (PlayStation Portable) ist ein Handheld und stammt von Sony.

J

Joystick

Ein Joystick (auch Steuerknüppel) ist eine Form eins Controllers (siehe Begriff), mit dem sich die Spiele steuern lassen. Ein Joystick ist jedoch nur für bestimmte Genre (siehe Begriff) sinnvoll, ein solcher Controller wird häufig für Simulationen verwendet, darunter Flugspiele. Joysticks waren vor allem in den Neunzigern sehr beliebt, inzwischen sind sie nicht mehr ganz so häufig anzutreffen.

K

Konsole

Eine Konsole ist eine Art Computer und wird direkt an einen Fernseher angeschlossen. Auf einer Konsole spielt man Videospiele, zunehmend werden aber auch weitere Funktionen geboten, darunter das Abspielen von DVD und Blu-ray (siehe Begriff), das Surfen im Internet und sogar das Kommunizieren untereinander. Bekannte Konsolen sind etwa Wii von Nintendo, die Xbox 360 von Microsoft und die PlayStation 2 bzw. PlayStation 3 von Sony.

L

LOL

LOL ist die Abkürzung für Lauging Out Loud und bedeutet übersetzt soviel wie lauthals lachen. LOL dürfte die wohl meistgenutzte Abkürzung im Internet sein.

M

MMORPG

Ist die englische „Abkürzung Massively Multiplayer Online Role Playing Game“ und bedeutet übersetzt, dass es sich um ein Online-Rollenspiel handelt. Dabei sind die Spieler untereinander über das Internet vernetzt und spielen gemeinsam oder auch gegeneinander online.

Mod

Mod ist die Abkürzung für Modifikation und bezeichnet das Erweitern von Spielen, was meist durch Fans des jeweiligen Spieles geschieht. Ein Beispiel ist etwa der Landwirtschafts-Simulator 2009 bzw. 2011. Hier entwickeln einige Fans eben solche Mods dafür, mit denen sie etwa neue Fahrzeuge in das Spiel integrieren. Solche Mods sind in der Regel kostenlos.

P

Patch

Patch bedeutet übersetzt Flicken und flickt im wahrsten Sinne des Wortes Bugs (siehe Begriff) bzw. Softwarefehler. Ein Patch muss aber nicht zwangsweise Fehler beheben, sondern kann auch neue Funktionen in das Spiel einbauen. Nachdem ein Spiel veröffentlicht wurde, arbeiten die Spieleentwickler oftmals (nicht immer) an einem Patch und veröffentlichen diesen nach einiger Zeit im Internet. Ein Patch wird immer automatisch auf der PlayStation 3 und Xbox 360 vor dem Spielstart heruntergeladen und anschließend installiert (siehe Begriff Installieren) – vorausgesetzt, sie sind mit dem Internet verbunden. Auf dem PC bieten manche Spiele eine ähnliche Funktion an, auf Wii nur selten und nur bei äußerst schwerwiegenden Fehlern.

R

Release

Der Begriff Release ist englisch und bedeutet übersetzt Veröffentlichung. Release wird gerne häufig im Bezug auf Videospiele-Veröffentlichungen benutzt – sowohl von den Herstellern als auch von Spielern.

Server

Vereinfacht ausgedrückt: Als Server wird meist ein Computer bezeichnet, auf dem Programme laufen. Dieser Server steht meistens in großen Rechenzentren, wo die Nutzer von zu Hause aus mit ihrem Computer zugreifen. Ein Server stellt Dienste zur Verfügung, wie etwa das Managen von Spielen oder das Bereitstellen von Software. Auch CasualMania.de und alle anderen Websiten sind auf Servern gespeichert, auf die ihr zugreift.

T

Touchscreen

Ein Touchscreen ist ein berührungsempfindlicher Bildschirm, den man entweder mit den Fingern oder auch einem Stylus bzw. kleinen Stift durch antippen bedient. Ein Touchscreen kommt zum Beispiel beim Nintendo DS zum Einsatz, der untere Bildschirm des Gerätes ist berührungsempfindlich.

U

Update

Ein Update ist eine Aktualisierung, was man auch mit einem Patch (siehe Begriff) vergleichen kann. Das Update bringt ein Programm bzw. ein Spiel auf den neuesten Stand und behebt Fehler und / oder bringt neue Funktionen mit sich.

USK – Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle

Die USK bzw. Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle ist die für Deutschland verantwortliche Institution für die Alterseinstufung von Video- und Computerspielen. Jedes Spiel wird vorher von der USK geprüft, bevor es in den Handel kommen darf. Die USK gibt zwar ‚nur‘ Empfehlungen heraus und ein 6-Jähriger darf daher zum Beispiel auch ein Spiel ab 12 Jahre spielen, jedoch ist diese Empfehlung für den Handel verpflichtend. Daher darf ein Spiel in der Öffentlichkeit nur jenen Spielern zugänglich gemacht werden, die die entsprechende Altersstufe erreicht haben. Deshalb müssen Verkäufer das erforderliche Alter der Kunden nachprüfen.

Kommentare geschlossen..