SEGA half Englands Igeln über die Straße

11. November 2010 | 13:02 Geschrieben von : Keine Kommentare

SEGA, die mit dem blauen Igel Sonic große Erfolge feiern, hatten sich vorgenommen, echten Igeln das Leben in London zu erleichtern. Extra dafür wurde auf einer Straße in Twickenham eine Aufpasserin abgestellt, die die Igel sicher auf die andere Straßenseite lotsen sollte.

SEGAs Anna Downing erklärte dazu, dass Igel ein sehr wichtiger Bestandteil der Tierwelt in England sind und man mit Sonic the Hedgehog bzw. SEGA einen geeigneten Partner gefunden habe, denen der Schutz der Tiere wichtig sei.

Wir ihr sicherlich bemerkt habt, haben wir in der Vergangenheit geschrieben. Leider war das Ganze eine Aktion, die nur an einem einzigen Tag stattfand. Dadurch aber wollten sie die Leute aufmerksam machen, in Zukunft rücksichtsvoller durch die Straßen zu fahren. Die Aktion wurde deshalb gestartet, weil jedes Jahr rund 50.000 Igel auf Englands Straßen sterben.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)