Straßen des Glücks: Neues Spiel für Nintendo Wii lässt euch mit Immobilien handeln, investieren und reich werden

16. November 2011 | 13:18 Geschrieben von : Keine Kommentare

Nintendo kündigte gestern mit Straßen des Glücks ein neues Spiel für Nintendo Wii an, das aber gar nicht mal so unbekannt ist. Hinter Straßen des Glücks steckt nämlich das bereits vor einiger Zeit angekündigte Fortune Street, wobei Straßen des Glücks eben dessen deutscher Name ist. Im englischsprachigen Europa nennt man das Spiel sogar Boom Street. Erscheinen wird das Spiel am 23. Dezember 2011 und richtet sich an Familien, wo Mutter, Vater, Tochter und Sohn gemeinsam miteinander spielen können.

Das Ziel von Straßen des Glücks ist ganz einfach: schneller reich werden als die Konkurrenz. Das geschieht durch eine Mischung aus Immobilienkauf und Investitionen. Mit nur einer Wii-Fernbedienung stürzen sich bis zu vier Spieler in den unternehmerischen Wettbewerb. Über die Nintendo Wi-Fi Connection können sie ihr Vermögen sogar im internationalen Geschäft machen – gegen Wii-Konkurrenten aus aller Welt. Und sie profitieren von einem weiteren Element: An einer ins Spiel integrierten Börse erwerben sie Aktien, so dass sie zusätzlich Dividenden kassieren und ihren Besitz weiter mehren.

Während sie ihre Figuren über das Spielbrett bewegen, kaufen die Spieler Läden auf und zimmern sich ein kleines Immobilien-Imperium zusammen. Obendrein sammeln sie Symbole, die sich bei der Bank gegen Bares eintauschen lassen. So gewinnen die Spieler weitere Investitionsmittel. Straßen des Glücks lässt sich in mehreren Versionen genießen: Im Modus Einfache Regeln etwa lernen Spieler erst einmal die Grundregeln der Geschäftswelt. Der Modus Standardregeln dagegen ermöglicht ihnen höchst raffinierte Strategien, bis hin zur Manipulation der Börse.

Jedes der virtuellen Spielbretter ist nach beliebten Szenerien aus Super Mario- oder Dragon Quest-Titeln gestaltet. Dazu gehören beispielsweise Raumschiff Mario aus Super Mario Galaxy und die Allesneu-Abtei aus Dragon Quest. Die Spieler können den Geschäften mit ihren eigenen Mii-Charakteren nachgehen oder mit einer von mehr als 20 Figuren aus den genannten Spielen: Mario, Luigi, Bowser und Yoshi gehören ebenso dazu wie Schleim, Kuddel und Stella.

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • wii
  • nintendo nintendo
  • 100
  • super mario spiele
  • nintendo