Wii Speak: Kundennachfrage zu gering

2. Dezember 2010 | 09:00 Geschrieben von : Ein Kommentar

Erst kürzlich berichteten wir darüber, dass Nintendo aller Wahrscheinlichkeit nach das Zubehör Wii Speak nicht mehr herstellen wird. Nun möchte das Magazin IGN weitere Details von Nintendo erfahren haben. Demnach können die Einzelhändler das Mikrofon, das alle Stimmen im Raum erfasst, auch weiterhin bei Nintendo bestellen, wenn denn die Nachfrage dazu besteht.

Allerdings sei es so, dass kaum noch Kunden Interesse an Wii Speak haben bzw. die Nachfrage einfach nicht hoch genug sei. Außerdem sei das Mikrofon im Moment nur noch bei einer begrenzten Anzahl an Händlern zu finden. Das ist ein weiterer Hinweis darauf, dass Nintendo zumindest die Entwickler von Spielen nicht darin bekräftigt, neue Spiele mit Wii-Speak-Unterstützung zu entwickeln. Es scheint also, als sei Wii Speak im Grunde tot.

1 Kommentar Antworte

  1. entäuschter nintendo Fan
    3. Dezember 2010

    Kein Wunder bei den lächerlichen Spielen die Nintendo raus bringt. NICHTS bis auf eine Hand voll Spiele ist Online fähig und wen dann verrecken ewig die Server oder es wird gecheatet was das Zeug hält. Und was macht Nintendo ??? NICHTS, wie immer, hauptsache kaufen und wen der Kunde es hat dann lassen wir Ihn allein…. Ich denke nicht mehr lange und Nintendo geht den Bach runter, vielleicht sollten Sie sich wieder auf Spielekarten konzentrieren wie vor hundert Jahren, Habe immer gerne mit der Wii gespielt, aber nur noch Schrott was kommt, kein Wunder das ich nur noch mit meiner PS3 beschäftigt bin
    (fast alles Online), achja und die Wii Kanäle brauch ich doch wohl nicht erwähnen, wen die Ziel Gruppe 3 jährige sind dann passen die Kanäle gut, sonst………. !!!
    Naja ein guter Staubfänger ist die Wii alle mal !!!

    ein sehr entäuschter Nintendo Fan

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)

Danach suchten andere Leser:

  • wii speak