Warning: Illegal string offset 'source1' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 121

Warning: Illegal string offset 'source2' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 122

Warning: Illegal string offset 'source3' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 123

Warning: Illegal string offset 'source4' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 124

Warning: Illegal string offset 'source5' in /www/htdocs/w00c3410/wp-content/plugins/wp-original-source/multiple-source.php on line 125

Zwei neue Wimmelbild-Abenteuer von rondomedia

13. September 2013 | 13:43 Geschrieben von : Keine Kommentare

Mit Das Biest von Lycan Isle und The Dreamatorium of Dr. Magnus bringt rondomedia zwei neue Wimmelbild-Abenteuer für den PC heraus, die jeweils zum Preis von 9,99 Euro im Oktober erscheinen.

Seit Menschengedenken ranken sich absonderliche Legenden um die angebliche Existenz von Wolfsmenschen oder Werwölfen, und auch heute erleben diese bedrohlichen Wesen dank diverser Kino-Blockbuster in regelmäßigen Abständen eine Renaissance. In Das Biest von Lycon Isle (erhältlich ab 2. Oktober) macht der Spieler ebenfalls Bekanntschaft mit einer wolfartigen Gestalt, die ihm das Blut in den Adern gefrieren lässt. Luna wird von ihrer Freundin Tara auf das abgeschiedene Touristen-Eiland Lycan Isle gerufen.

Dort angekommen, muss die junge Frau feststellen, dass Tara offenbar spurlos verschwunden ist. Der Gastwirt behauptet gar, sie habe nie in seinem Hotel eingecheckt – und das, obwohl Luna längst Beweise für ihren Aufenthalt dort gefunden hat. Sofort beginnt die mutige Frau, auf eigene Faust zu ermitteln – und was sie dabei noch alles entdeckt, ist wahrlich nichts für schwache Nerven..

In dem Wimmelbild-Adventure The Dreamatorium of Dr. Magnus (erhältlich ab 9. Oktober) schlüpft der Spieler in die Rolle der jungen Ermittlerin Sarah Green, die mit ihrem ersten eigenen Fall betraut wird: Dem Verschwinden von Dr. Macario Magnus. Der ehemalige Dorfarzt verlor vor vielen Jahren seine Familie bei einem tragischen Autounfall. Seine Frau konnte tot geborgen werden – die Leiche seiner Tochter wurde hingegen nie gefunden.

Sarah begibt sich in das Herrenhaus von Magnus, der nach dem dramatischen Vorfall zurückgezogen lebte und offensichtlich besessen an verschiedenen Methoden forschte, um mit den Seelen der Verstorbenen in Kontakt zu treten. Die junge Ermittlerin staunt nicht schlecht, als sie ihren Namen auf einem der zahlreichen Notizzettel findet, die in dem alten Haus verstreut sind. Auch eine verloren geglaubte Brosche taucht in dem alten Gemäuer wieder auf. Was hat das nur zu bedeuten? Und wo nur steckt Dr. Magnus?

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Anmelden Schreibe einen Kommentar ( Gast )

(*)

(wird nicht veröffentlicht) (*)